3
 Min.

Zahlst du zu viel für Strom und Gas?

Welchen Vorteil hat der jährliche Wechsel von Energieverträgen? Zahlst du zu viel für deinen Anbieter? Wir geben dir die Antworten.

Zahlst du zu viel für Strom und Gas?

Kennst du das Gefühl, nach einem Winterspaziergang in eine beheizte Wohnung zu kommen und eine warme Dusche genießen zu können? Trotz der Strom- & Gaskosten willst du auf die lange warme Dusche aber nicht verzichten oder? Die gute Nachricht: Das musst du auch gar nicht. Wir erklären dir, warum und wie du dabei sogar noch sparen kannst.  

Das kosten Energieverträge im Jahr

Ob Mieter oder Eigentümer, um deine Energiekosten kommst du nicht herum. Egal ob du Strom, Gas oder sogar beides bei dir zuhause nutzt, du hast monatliche Beträge oder unterjährige Abschläge, die du an deine Energieanbieter zahlen musst.

Gas kostet 2021 durchschnittlich 7,34 Cent pro Kilowattstunde (kWh) und Strom 31,89 Cent pro kWh. Schauen wir uns in drei verschiedenen Szenarien an, was man im Durchschnitt in Deutschland jährlich an Energiekosten zahlt.

Szenario 1: 1 Person mit 40 ㎡ Wohnfläche: 
  • Ø Stromverbrauch pro Jahr (1 Person): 1.800-2.000 kWh
  • Kosten: 574 € bis 638 €
  • Ø Gasverbrauch pro Jahr (40 ㎡): 6.500 kWh
  • Kosten: 477 €

Ø Gesamtkosten Energie (1 Person): 1.051 € bis 1.115 €


Szenario 2: 2 Personen mit 60 ㎡ Wohnfläche:
  • Ø Stromverbrauch pro Jahr (2 Person): 3.000-3.400 kWh
  • Kosten: 957 € bis 1.084 €
  • Ø Gasverbrauch pro Jahr (60 ㎡): 8.100 kWh
  • Kosten: 595 €

Ø Gesamtkosten Energie (2 Personen): 1.552 € bis 1.679 €


Szenario 3: 4 Personen mit 100 ㎡ Wohnfläche: 
  • Ø Stromverbrauch pro Jahr (4 Person): 4.600-5.100 kWh
  • Kosten: 1.467 € bis 1.626 €
  • Ø Gasverbrauch pro Jahr (100 ㎡): 16.200 kWh
  • Kosten: 1.189 €

Ø Gesamtkosten Energie (4 Personen): 2.656 € bis 2.815 €


Die drei Szenarien zeigen, dass jährliche Energiekosten in keiner Lebenssituation zu unterschätzen sind! Wenn man sich zudem nach umweltbewussten Alternativen umschaut (Ökostrom und Ökogas), können die Energiekosten deutlich höher ausfallen. 

Warum sich der Wechsel lohnt

Da wo man viel Geld ausgibt, kann man auch meist viel sparen. So ist es auch bei Strom- und Gasverträgen. 

Du kannst z. B. damit anfangen, die Preise verschiedener Anbieter zu vergleichen und dir den günstigsten Tarif herauszupicken. Bestimmte Unternehmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Strom- und Gastarife zu vergleichen und dir die „optimalen“ Verträge für deine persönliche Lebenslage anzuzeigen.

Außerdem bieten viele Anbieter Bonuszahlungen oder Rabatte für Neukunden oder bei Ablauf des ersten Vertrags an. Du kannst sie gezielt nutzen, um durch den jährlichen Abschluss neuer Verträge Kosten zu sparen. 

Durchschnittlich kann dir ein Vertragswechsel 20-25 % deiner Energiekosten einsparen. Das können bis zu mehrere hundert Euro im Jahr sein. 

Bsp.: Bei 1.500 € Energiekosten im Jahr könntest du also im Schnitt jährlich 300 € bis 375 € sparen.

Kleiner Tipp: Trage dir den Ablauf deines Vertrags im Kalender ein, um keine Neukundenboni zu verpassen und jedes Jahr zu sparen. :) 

Obwohl sich der Wechsel in den meisten Fällen lohnt, haben 76% noch nie ihren Energieanbieter gewechselt. Gehörst du auch dazu? Hat dich dieser Artikel dazu bewegen können, Strom- und Gasverträge in Zukunft zu vergleichen?


(Quellen: BNetzA, Verivox, Sat1 & Check24)


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.